Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

15.04.2024 ~ 19:00

Aufbruch ins Freie – Wanderer und Landschaft in der europäischen Romantik

Illustrierter Vortrag von Prof. Dr. Helmut J. Schneider

Prof. Dr. Helmut J. Schneider (Professor em. für neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Bonn) befasst sich in seinem Vortrag mit Landschaft und kosmopolitischer Sehnsucht in Literatur und Kunst seit der europäischen Romantik.

Ausgangspunkt ist der in den letzten Jahrzehnten gesteigerte Natur- und Wanderenthusiasmus, den Helmut Schneider kulturhistorisch etwas genauer auf den neuzeitlich-aufklärerischen Ursprung und dessen ästhetische Steigerung in der Romantik zurückbeziehen will. Highlights sind u.a. Goethe, Rousseau, Novalis, Hölderlin, C. D. Friedrich (2024 finden große Ausstellungen zu seinem 250. Geburtstag statt), Gustave Courbet, Stifter und Wagner.

Oftmals war der „Aufbruch ins Freie“ die Flucht aus der Enge des politischen Systems und eine Form der Opposition, die sich auch in der Rezeption der französischen Revolution und den Ereignissen von 1848/1849 widerspiegelt.

 

Gemeinschaftsveranstaltung mit Colloquium Humanum

Bildquelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Zwei_Männer_in_Betrachtung_des_Mondes

Veranstaltungsort

Trinkpavillon an der Stadthalle
Koblenzer Straße 80
53177 Bonn

Eingang zwischen Stadthalle und Kleinem Theater

Nähe zum Bahnhof Bad Godesberg, Parkmöglichkeiten an der Kurfürstenallee und an der Rigal’sche Wiese

« Archiv